Kickertische

 

 

 

Tischfussball - Wie alles begann

Über die Entstehung vom Tischfußball gibt es verschiedene Geschichten und Theorien. Wer aber nun wirklich als Vater des Kickersports bezeichnet werden darf, bleibt wohl im Dunkeln.

Die einen nennen den CitroŽn-Angestellten Lucien Rosengart. Der französische Ingenieur soll neben Kleinwagen und Sitzgurt auch den Tischfußball entwickelt und ihm den Namen Babyfoot gegeben haben.

Die Engländer hingegen vermuten nicht nur die Wurzeln des Fußballs in ihrem Land, sondern gleichzeitig auch den Ursprung der Tischvariante. So soll dort Edwin James Lawrence 1913 den ersten Kickertisch entworfen haben.
Ein anderer Engländer, Harold S. Thornton, hat angeblich 1922 ebenfalls das erste Patent auf einen Kickertisch angemeldet.

Wieder andere Stimmen behaupten, bereits 1901 sei in den USA bereits ein Patent auf den Urtisch angemeldet worden.

Das wiederum möchten die Spanier nicht wahrhaben. So soll während des Spanischen Bürgerkrieges der Lazarettinsasse Alejandro Finesterre an einer Idee gefeilt haben, Verletzte und Waisenkinder mit einem unkomplizierten und zugleich spannenden Spiel aus ihrem trüben Alltag zu befreien. Also bastelten er und ein Freund den ersten Fußballtisch mit Namen Futbolín und meldeten ihn 1937 zum Patent an.

Welche der Geschichten auch immer stimmt Ė möglicherweise hatten auch verschiedene Erfinder die Idee zu einer Tischvariante des populären Fußballs Ė war bis in die 50er Jahre hinein Kickern nicht sehr weit verbreitet. Nur langsam setzte sich der Volkssport erst in Kneipen, und ab den 60er Jahren auch in Vereinen weltweit durch, um heute bei Jung und Alt so beliebt wie nie zu sein.

Kickertische.org - Infos, Tipps und Tricks rund um das beliebte Spiel Tischfussball  | Impressum | Sitemap |